Aktuelle Informationen zur Ergotherapie in Coronazeiten 

 

 

Verordnungen

 

Selbstverständlich darf Ihr Arzt Ihnen oder Ihrem Kind weiterhin Ergotherapie verschreiben, wenn dies medizinisch notwendig ist. Als Nachweis gilt die Verordnung für Ergotherapie, die der Arzt ausstellt. Eine einmal ausgestellte Verordnung behält ihre Gültigkeit für mindestens vier Wochen, es sei denn, der Arzt hat einen späteren Behandlungsbeginn auf der Verordnung festgehalten. 

 

Hausbesuche

 

Sofern der Arzt einen Hausbesuch für notwendig hält und verordnet hat, kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause, wenn Ihr Wohnort in einem angemessenen Umkreis zu unserer Praxis liegt. Für Hausbesuche in den Außenbezirken (z. B. Hassel, Resse, Buer, Erle) sprechen Sie bitte eine Praxis in Ihrer Nähe an.

Vor dem vereinbarten Termin bitten wir sie, Ihre Wohnung für etwa 30 Minuten gut zu lüften. Bitte waschen Sie sich vor dem Termin gründlich die Hände. Unsere Therapeuten tragen eine Mund-Nase-Bedeckung um Sie zu schützen. Bitte halten auch Sie eine Mund-Nase-Bedeckung bereit und tragen diese während der Anwesenheit der Therapeutin/des Therapeuten. Sollte es Ihnen aus medizinisches Gründen (Attest des Arztes) nicht möglich sein, für die Dauer der Therapie eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, informieren Sie uns bitte unbedingt vor dem Termin.

 

 

Gruppentherapie

 

Gerade in der Kinder- und Jugendlichenbehandlung ist uns die Gruppentherapie sehr ans Herz gewachsen. Das liegt unter anderem an den vielen positiven Rückmeldungen von Eltern, Lehrern, KiTa-Erzieherinnen und Kindern, die wir nach den Gruppen jeweils bekommen. Uns ist bewusst, dass viele Schwierigkeiten im Bereich der Alltagsbewältigung nur oder viel besser in der Gruppe behandelt werden können. Leider sind wir durch die derzeitige Corona-Situation auch in diesem Bereich eingeschränkt und können zumindest im Moment keine Gruppentherapien anbieten. Einzeltherapien sind nach Vereinbarung jederzeit möglich. Für die nächsten Gruppen führen wir Wartelisten. 

 

Teletherapie

 

Die Möglichkeit, ärztlich verordnete Therapien auch in Form von Teletherapie durchzuführen, endete leider nach Beschluss des gemeinsamen Bundesausschusses am 30. Juni 2020 nicht mehr. 

 

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr Praxisteam